Aikido

Copyright 2014 © All Rights reserved                                                                                                                                                                                                                   Aktualisiert am 03.11.2018

Aikido Geislingen

Was ist AIKIDO ?                                                                   

AIKIDO ist eine Budo-Disziplin, die in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entwickelt wurde. Der Begründer der "sanften" Selbstverteidung ist der Japaner O-Sensei Morihei Uyesiba. 

Das Prinzip des AIKIDO beruht darauf, das der Verteidiger (Nage) die gegen ihn aufgebrachte Angriffskraft und -intensität so führt und umlenkt, das er diese zur Verteidigung nutzt, verstärkt und auf den Angreifer wieder zurückführt ohne selber Kraft aufzuwenden. Der Angreifer (Uke) wird somit durch seine eigene Kraft besiegt.

 

Zur Verteidigung werden im AIKIDO harmonisch dynamische kreis- und spiralförmige Bewegungen (Sabaki) eingesetzt. Ebenso wird der Aikidoka in den Übungsstunden in die benötigte Fallschule eingewiesen.   

 

Für wen eignet sich AIKIDO ?

AIKIDO ist eine Budo-Sportart die für jede Altergruppe eignet ist. Für alle die Spaß an vielseitigen Bewegungsformen und ausgewogenem Training von Körper und Geist haben. Egal ob Sportskanone oder Feierabendsportler, alle  können AIKIDO erlernen und erfahren.

Durch sein "kraftloses" Element ist Aikido auch für Frauen und Mädchen besonders geeignet.

 

Für wen eignet sich AIKIDO n i c h t ?

Aikido ist nicht gedacht für diejenigen die innerhalb kurzer Zeit gefährlich Angriffstechniken erlernen und zum Zwecke falschverstandener Selbstverteidigung einsetzen wollen.